Drama einer Kultur

Smudo, ein Rapper der Fantastischen Vier, hat auf einer Pressekonferenz eine Facebook-Sprecherin beleidigt. Er hat zu ihr gesagt, sie verhalte sich „wie eine Kakerlake, wenn das Licht angeht.“ Smudo wollte nämlich Licht ins Dunkle einer Frage bringen. Und zwar, wie viele Leute gerade damit beschäftigt sind, Facebook-Posts von rechten Hetzern zu löschen. Und weil die Facebook-Sprecherin die Frage nicht beantworten wollte, kam dann der Kakerlaken-Vergleich. Unschöne Sache, trotzdem bekommt Smudo gerade viel Applaus. Und zwar wo? Genau: Auf Facebook von Facebook-Usern.

Das ist nur scheinbar paradox. Ich glaube, wir verstehen soziale Netzwerke inzwischen als eine Art Infrastruktur, also wie Autobahnen, Raststätten und öffentliche Toiletten. Wenn damit was nicht stimmt, also z.B. die Schlaglöcher zu tief werden oder die Leute sich daneben benehmen, fordern wir den Staat auf, die Sache wieder gut zu machen. Dafür zahlen wir ja Steuern undsoweiter.

Unsere Timelines werden von vielen Nutzern ganz ähnlich verstanden. Die Unterscheidung zwischen online und offline ergibt immer weniger Sinn, da ist es nur logisch, wenn wir unsere Erfahrungen als körperlich herumlaufender Staatsbürger auch auf unser Sein im Netz beziehen. Aber mal ehrlich: Ist es nicht zutiefst borniert, sofort nervös zu werden, wenn keine Ordnungsmacht in der Nähe patrouilliert?

Liebe wegen-der-besorgen-Bürger-besorgte-Bürger, Bad News: Ja, es stimmt, es gibt da draußen Menschen, die sowohl über eine rechte Haltung als auch einen Internetanschluss verfügen. Worse News: Wenn ihr sie auf stumm schaltet, gibt es sie immer noch.

Liebe Facebook-löscht-meine-Nippel-aber-der-darf-Sieg-Heil-brüllen-Empörten, ihr habt ja Recht. Brüste sollten zu jeder Zeit entblößt werden dürfen. Das böte Anlass für Komplimente, Kritik und Facepalms – also für alles, was wir an Facebook so schätzen.

Lieber Rapper-einer-Band-die-so-uncool-ist-dass-sie-den-Titel-eines-Albums-bei-den-Toten-Hosen-klauen-mussten, ruf bitte nicht immer gleich SOS, 110 – tatütata. Das waren die 90er.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s